Do., 13.11.14, 20:00, live: 

Adrienne West and the ­Hammond Jazz Orchester

Vocal Swing & Jazz

Foto: Claudia Bickelmann

Die US-amerikanische Broadway-Sängerin Adrienne West besucht das Simonz mit ihrem internationalen Hammond Jazz Orchester. Die anspruchsvolle Art zu singen, die sich während ihrer Jahre am New Yorker Broadway entwickelt hat, formt eine perfekte Mischung mit Europas kleinstem Jazz Orchester.

 

Die Musik von Stars wie Frank Sinatra, Abbey Lincoln, Tony Bennet, Shirley Horn und vielen anderen wird im modernen und frischen Gewand zeitgenössischer Jazzmusik präsentiert. John Hondorps expressives Hammond Spiel bildet Körper und Seele des einnehmenden Sounds, den Linley Hamilton mit seinem virtuosen Trompetenspiel und einer feinen Prise Humor würzt. Die einzigartige Mischung wird durch Markus Strothmanns dynamischen und doch subtilen Schlagzeugstil komplettiert.
 
Adrienne West (USA, Vocals) ist besonders bekannt durch ihre Arbeit am Broadway, an dem mit dem Tony Award ausgezeichneten Musical »Ain’t Misbehavin«, sowie ihrer Arbeit mit Jazz Größen wie John Clayton, Billy Cobham, der WDR Big Band, der NDR Big Band und vielen anderen. 
 
John Hondorp (NL, Hammond Orgel) leitet die Jazzabteilung der Musikhochschule Enschede. Er ist Dozent für das Fach Jazz Hammondorgel an der Musikhochschule in Enschede, NL, und an der Fachhochschule für Musik Osnabrück. Außerdem ist er Gastdozent an diversen europäischen Hochschulen sowie dem »Berklee College of Music«. Hondorp ist für sein virtuoses Orgelspiel gefragt bei Größen wie Bruno Castellucci, Gerard Presencer, Ack van Rooyen, Hans Dekker und vielen anderen.
 
Linley Hamilton (UK, Trompete) ist einer der bekanntesten Jazz Trompeter der britischen Inseln. In seiner Karriere hat er die Bühnen der Welt bereits mit Größen wie John Riley, John Taylor, Van Morisson und vielen anderen geteilt. Des weiteren moderiert er eine populäre Jazz Radio-Sendung auf dem Sender BBC, für die er u. a. Randy Brecker, Vince Mendoza und Bobby McFerrin als Gäste begrüßen durfte.
 
Markus Strothmann (DE/IRL, Schlagzeug) ist Jazz Schlagzeuger, der in vielen Stilrichtungen unterwegs ist. So war er 2012 auf der »WDR Jazznacht« zuhören – ebenso ist er in Wacken aufgetreten. Er unterrichtet an der Musikhochschule Enschede und der Rockpopschule Lübeck. Durch seine Erfahrungen mit Jazzgrößen wie Nippy Noya, Bart van Lier, Norbert Gottschalk und vielen anderen, etabliert er sich mehr und mehr in der internationalen Jazzszene. Im Februar 2014 wurde das aktuelle Album seines »Transitions Organ Duos« auf dem Schweizer Label Unit Records veröffentlicht.
 
»horchen »Soundbits
- Eintritt frei – Kulturscherflein erbeten -

Do., 20.11.14, 20:00, live:

Small Friendly Giant

Modern Jazz mit Anna.Luca

SMALL FRIENDLY GIANT – das sind vier Musiker mit unterschiedlichsten musikalischen Werdegängen, die sich zusammen auf eine Reise begeben haben. Gemeinsam verbinden sie die Einfachheit folkloristischer Lieder und das Herzblut ihrer musikalischen und kulturellen Herkunft mit der Freiheit des Modern Jazz zu einer nie artifiziellen Polystilistik.

 

Die schwedisch-deutsche Sängerin und Komponistin Anna.Luca (Anna.Luca, Club des Belugas) wuchs mit klassischer Musik und skandinavischer Volksmusik auf. In ihren Texten und Kompositionen bewegt sie sich mit großer Sorgfalt: Abseits von Alltagspoetik sucht sie nach größeren Zusammenhängen und freierer Bildsprache, um so einen größeren Assoziationsspielraum für eigene Anknüpfungspunkte zu lassen.

 

Während ihres Jazzstudiums lernte sie den Pianisten und »Montreux Solo Jazz Piano Competition« Preisträger Roman Babik (Urban Wedding Band, Club des Belugas) kennen. Sie verbindet inzwischen nicht nur eine langjährige Zusammenarbeit, sondern auch der gemeinsame Ansatz, Spielerisches mit Präzision zu verbinden. Ein Rhythmiker und eine Lyrikerin.

 

Bassist Sebastian Räther ist im Avantgarde-Jazz zuhause, arbeitete u. a. mit Angela Niescier (Echo Jazz 2013), Florian Weber und Nils Wogram. Mit seinem expressiven Spiel und seinem ganz besonderen Sound erdet er die Band.

 

Schlagzeuger Yonga Sun (Franz von Chossy, Robinson, Freitag & Caruso, Talking Cows) ist ein Soundtüftler. Er versteht es, filigrane Melodiefäden nicht zu zerreisen, sondern ihnen Raum zu geben. Gleichsam ist sein Spiel dynamisch und innovativ. Er ist das pulsierende Fundament der Band.

 

Der KLEINE FREUNDLICHE RIESE mit seinen vier Gefährten – sie sind eine verschworene Gemeinschaft. Unterwegs ersegeln sie Träume, bauen Häuser aus Holz und überwinden die höchsten Gebirge. Mal leicht und verspielt, dann wieder expressiv und schmetternd bewegen sie sich musikalisch immer auf festem Grund.

 

Besetzung:

 

Anna.Luca – Gesang, Komposition

Roman Babik – Klavier, Arrangement

Sebastian Räther – Bass

Yonga Sun - Schlagzeug

 

- Eintritt frei – Kulturscherflein erbeten -

Fr., 21.11.14, ab 18:00:

Häppchentrinken

Einmal bezahlen, und jede Viertelstunde gibt's ein Häppchen zum Getränk. Fragen Sie nach den aktuellen Konditionen! Nur ab 4 Personen – bitte telefonisch reservieren: 0202 94672808

Do., 27.11.14, 20:00, live: 

KOi Trio

Eine Hommage an Thelonious Monk

Foto: Nicole Mueller

Er gilt als einer der einflussreichsten Pianisten des Modern Jazz: Thelonious Monk. Bis heute, rund 30 Jahre nach seinem Tod, sind seine Kompositionen von erfrischender  Nonkonformität. Seine eigenwillige Rhythmik und die schrullig-dissonanten Harmonien inspirieren jeden Jazzinterpreten, diesen einzigartigen musikalischen Geist nachzuempfinden. So auch das KOI Trio um den Kölner Kontrabassisten Matthias Akeo Nowak, dessen CD »Light Blue« in diesen Tagen erscheint und sich ausschließlich Monk-Kompositionen widmet. Neben Riaz Khabirpour an der Gitarre und Schlagzeuger Oliver Rehmann wird der Saxophonist Matthias Nadolny die Band zum Quartett erweitern. 

 

» horchen

 

- Eintritt frei – Kulturscherflein erbeten -

Geschlossene Gesellschaften:

Am Do., 27.07., von 15:00 bis 18:00 Uhr, und am Sa., 29.07., ab 17:00 Uhr, ist das Simonz veranstaltungsbedingt geschlossen!

Hier finden Sie uns:

Simonsstr. 36

42117 Wuppertal-Arrenberg

info@cafe-simonz.de

Öffnungszeiten:

Täglich 10 bis 24 Uhr

Unsere Küche

Frühstück

Wochentags 10 bis 12 Uhr

Sa., So., feiertags 10 bis 14 Uhr

·····················

Mittagstisch

wöchentlich wechselnd

Mo. – Sa.: 12 bis 14:30 Uhr

·····················

Abendkarte

Täglich 18 bis 22 Uhr

·····················

zu unseren Speisekarten

 

Live:

Do., 17.8.17:

RoMi

·····················

Demnächst:

  • Erna Rot
  • Inga Lühning & André Nendza

» zum Juli-Programm

 

Newsletter