Do., 13.6., 20:00, live:

Paragon

Jazz aus London und Berlin zu Gast in Wuppertal

Wenn Paragon spielt, dann nehmen sie ihr Publikum mit auf eine Reise. Seit dem ersten gemeinsamen Ton entwickelten der Berliner Saxophonist Peter Ehwald und der Londoner Pianist Arthur Lea eine ganz persönliche musikalische Sprache. Resultat ihrer Arbeit ist eine Musik, die alles zugleich sein kann: vertrackt, schlicht, lustig und melancholisch. Die Einflüsse reichen von Stravinsky bis zu 80-er Jahre Pop-Epen. Die Intention bleibt bei all dem aber klar: it’s all about communication! - Nicht verpassen!

 

Die Besetzung:

 

Peter Ehwald (sax)

Arthur Lea (p)

Jon Scott (dr)

Matthias Nowak (b)


» Horchen

 

- Eintritt frei – Kulturscherflein erbeten –

Do., 20.6., 20:00, live: 

RoMi

R‘n‘B-hip-jazz-lounge-groove

Foto: Roman Stoffel

Roman und Mickey, kurz: RoMi, sind zu zweit, aber mehr als ein Duo. Eher eine Big-Band auf 3 Quadratmetern. Ihr Sound ist so fett, satt und präsent, dass nichts mehr dazwischen passt. Die Melodien - darunter viele Eigenkompositionen - treibt Roman Babik aus den Tasten seiner Instrumente, einer Korg-Orgel aus den Siebzigern und einem Keyboard, Marke Nord. Gekonnt rotzig, wie es nur wenige beherrschen, und von raumgreifender Dynamik. Synchron soliert Mickey Neher am Schlagzeug: Jeder Takt ist anders, einnehmend, packend, asskickin‘. Dabei nimmt er sich noch die Muße zu singen, wie der Held eines Actionfilms, der sich während einer Schießerei die Schuhe zubindet. Seine schnörkellose Stimme ist voller Blues und ergänzt das furiose Spektakel um eine weitere Ebene voller Live-Atmosphäre, die einem selbst aus ihrer neuen Studio-CD entgegen schlägt. Es ist Rhythm and ­Blues, Soul, Funk mit Jazz-Effekt: Man weiß nicht, was als Nächstes kommt, aber dass es weitergeht, das stellt der Groove außer Frage. Treibend, aufregend, selbst, wenn es poetisch wird: Diese Musik ist gewaltig sexy.

 

Die Besetzung:

 

Roman Babik (p)

Mickey Neher (dr, voc)

 

» Horchen

 

– Eintritt frei – Kulturscherflein erbeten – 

Fr., 21.6., ab 18:00:

American Classics

Unsere Sterne-Küche: Spare Ribs und Burger – yummy! Auch vegetarische Variationen sind im Angebot. Wir empfehlen telefonische Reservierung.

Do., 27.6., 20:00, live:

ABGESAGT: SUMcoustic

SUMcoustic musste den Termin absagen – wir freuen uns über die kurzfristige Zusage von Chancy Gärtner und seinem gleichnamigen Trio!

STATTDESSEN: Chancy Gärtner Trio

Markus »Chancy« Gärtner, der »zweitbeste Saxophonist der Welt« hat mit seinen ebenbürtigen Mitmusikern eine Formation geschaffen, der ein besonderer Verdienst zukommt: Das Trio begeistert mit seinem Mix aus bekannten Jazzstandards und melodischen Eigenkompositionen nicht nur Jazzkenner, die sie mit ihrer handwerklichen Versiertheit beeindrucken, sondern auch ein Publikum, das normalerweise mit Jazzmusik nicht viel anfangen kann, aber von der erfrischenden Spielfreude der drei regelmäßig mitgerissen werden. Have fun!

 

Die Besetzung:

 

Chancy Gärtner (sax)

Dirk Schaadt (org)

Volker Reichling (dr)

 

– Eintritt frei – Kulturscherflein erbeten – 

Geschlossene Gesellschaften:

Am Do., 27.07., von 15:00 bis 18:00 Uhr, und am Sa., 29.07., ab 17:00 Uhr, ist das Simonz veranstaltungsbedingt geschlossen!

Hier finden Sie uns:

Simonsstr. 36

42117 Wuppertal-Arrenberg

info@cafe-simonz.de

Öffnungszeiten:

Täglich 10 bis 24 Uhr

Unsere Küche

Frühstück

Wochentags 10 bis 12 Uhr

Sa., So., feiertags 10 bis 14 Uhr

·····················

Mittagstisch

wöchentlich wechselnd

Mo. – Sa.: 12 bis 14:30 Uhr

·····················

Abendkarte

Täglich 18 bis 22 Uhr

·····················

zu unseren Speisekarten

 

Live:

Do., 17.8.17:

RoMi

·····················

Demnächst:

  • Erna Rot
  • Inga Lühning & André Nendza

» zum Juli-Programm

 

Newsletter