Do., 02.02., 20:00, live:

René Möllmer

»War schön & tschüss«-Tour

Foto: Bastian Ehl

Seit 2006 bewegt sich dieser stets mobile Singer Songwriter mit Wurzeln in Wuppertal mit seinen Songs geschickt zwischen nachdenklich-melancholischer Schwere und zynischer Heiterkeit und schafft es dabei gekonnt, das Publikum in der einen Minute zu bewegen und in der anderen in den Abgrund der eigenen Unzulänglichkeit blicken zu lassen. Dabei spart der Sänger und Gitarrist sich selbst jedoch nicht aus. Er sagt: „Man sollte nicht immer auf seine Stimme im Kopf achten, sondern darüber schmunzeln und sie häufiger aufs Abstellgleis verfrachten. Da ist sie dann hoffentlich gut aufgehoben.“

- Eintritt frei – Hutspenden erwünscht - 

Fr., 03.02., ab 18:00:

Grüße aus der Gemüsekombüse

Jana & Charles kochen vegetarisch

Do., 09.02. ab 18:00:

Autorenlesung

Die Schriftstellerin Kerstin Lange liest aus ihren Kurzkrimis

So., 12.02., 15:00:

Sonntagslese

Es war einmal ... Märchenfee Silke liest wunder­same Geschichten aus aller Welt.

So., 19.02., ab 14:00:

Arrenboule

Unser regelmäßiges Boule-Turnier im Biergarten. Jeden 3. Sonntag im Monat, das ganze Jahr. Ausnahme: Es stürmt spielentscheidend und hagelt in Schweinchengröße.

Do., 23.02., 20:00, live:

Christian Surrey & Sascha Wrobel

Zwei Singer-Songwriter im Doppelsolo

Ein Pärchen von mittlerer Aktualität, dafür aber von musikalischer Qualität, wird an diesem Abend noch ausgesuchte Lieder aus dem deutschsprachigen Volkslied-Fundus im modernem Gewande darbieten.

Vorher jedoch gibt jeder der Poeten sein eigenes Set:

Ob Liedermacher, Poet und oder Moderator, der Wuppertaler Christian Surrey wirkt charmant verzweifelt, aber unter jedem nur denkbaren Label souverän. Der zweifache Songslam-Gewinner (Köln 2010 und Düsseldorf 2011) treibt mittlerweile im gesamten Bundesland sein Unwesen. Neben seinem Auftritten als Liedermacher veranstaltet er nunmehr seit einem halben Jahr in Wuppertal seine eigene Songslam mit dem klangvollen Namen [Akustik#Slam Wpt].

Love, Peace and keep on Rockin’ – unter dieses Motto stellt Sascha Wrobel seine Songs. Authentisch erzählt der musikalische Autodidakt Geschichten aus seinem Leben. Der Wahl-Wuppertaler und Veranstalter der Offenen Bühne im Café Stilbruch möchte mit seinen Liedern nachdenklich stimmen, Hoffnung geben, Frauen zum Tanzen bewegen und Menschen über die Musik miteinander verbinden.

- Eintritt frei – Hutspenden erwünscht - 

Fr., 24.02., ab 18:00:

Häppchentrinken

Einmal bezahlen, und jede Viertelstunde gibt's ein Häppchen zum Getränk. Fragen Sie nach den aktuellen Konditionen! Nur mit Reservierung und ab 4 Personen.

Geschlossene Gesellschaften:

Am Do., 27.07., von 15:00 bis 18:00 Uhr, und am Sa., 29.07., ab 17:00 Uhr, ist das Simonz veranstaltungsbedingt geschlossen!

Hier finden Sie uns:

Simonsstr. 36

42117 Wuppertal-Arrenberg

info@cafe-simonz.de

Öffnungszeiten:

Täglich 10 bis 24 Uhr

Unsere Küche

Frühstück

Wochentags 10 bis 12 Uhr

Sa., So., feiertags 10 bis 14 Uhr

·····················

Mittagstisch

wöchentlich wechselnd

Mo. – Sa.: 12 bis 14:30 Uhr

·····················

Abendkarte

Täglich 18 bis 22 Uhr

·····················

zu unseren Speisekarten

 

Live:

Do., 17.8.17:

RoMi

·····················

Demnächst:

  • Erna Rot
  • Inga Lühning & André Nendza

» zum Juli-Programm

 

Newsletter